· 

KC Saalfelden II - SKC Team 81

Unsere Damen mußten heute um 10:30 Uhr in Saalfelden antreten, der Gegner war der Tabellenvorletzte KC Saalfelden II.

Auch wenn wir vom Papier her der Favorit waren, wußte man um die Schwierigkeiten die wir auf dieser Bahn immer wieder haben.

Im ersten Durchgang standen sich Irene Pesenteiner und Elfride Niederreiter bzw. Renate Buchner und Eva Engl gegenüber.

Es entwickelte sich von Anfang an eine mühsame Partie auf allen Bahnen. Alleine Renate Buchner konnte ein halbwegs normales Spiel aufziehen und somit die ersten 2 Satzpunkte mit 253 Holz holen. Eva Engl gewann dann wenigstens den 3. Satz, aber holte zu wenig Holz auf. Der 4. Satz war dann wieder eine klare Sache für Renate Buchner, 119 Holz(488 Gesamtholz) bedeuteten den 3. Satzpunkt und damit einen Mannschaftspunkt für Saalfelden II. Auf der Nebenbahn holte sich Elfriede Niederreiter knapp den 1. Satz mit 106 zu 99 Holz. Ihre Gegnerin, Irene Pesenteiner, spielte dann eine starke 133er Bahn, Satzausgleich 1 : 1. Dass diese Bahn spielentscheidend war, wußte man zu diesem Zeitpunkt natürlich noch nicht. Die Sätze 3 und 4 waren dann heiß umkämpft. Der 3. Satz ging  mit 100 zu 97 Holz an Irene und der 4. Satz mit 104 zu 101 Holz an Elfriede. Das beutete 2 zu 2 in Sätzen, aber die 133er Bahn machten den Unterschied in den Gesamtholz - 433 zu 421 für Irene Pesenteiner und die 4 : 0 Führung zur Hälfte des Spieles.

Im 2. Durchgang wollten unsere Damen die 76 Holz Rückstand aufholen. Die Chancen waren auch gar nicht so schlecht, da nun Sonja Gschaider und Daniela Roittner für unsere Damen gegen Doris Poschacher und Karin Huber antraten. Unsere Mädels hatten  in den letzten Runden auch immer wieder für Matchpunkte gesorgt und stark gespielt. Sonja und Daniela starteten stark in das Spiel und holten gleich jeweils den 1. Satz mit 108 zu 97 bzw. 128 zu 118 Holz. Damit haben unsere Damen im 1. Satz schon 21 Holz aufgeholt, leider war es das aber auch schon. Sonja verlor den 2. Satz mit 128 zu 109 Holz, Daniela gewann den 2. Satz mit 104 zu 95 Holz und legte damit den Grundstein für den einzigen Matchpunkt am heutigen Vormittag. Der Gesamtholzrückstand war damit bei 66 Holz. Doris Poschacher holte sich mit einer 131er Bahn ihren 2. Satzpunkt und führte damit 2 : 1 in Sätzen. Sonja spielte eine 117er Runde und hatte damit vor dem letzten Satz 22 Holz Rückstand. Daniela verlor den 3. Satz äußerst knapp 108 zu 110 Holz, aber hatte damit noch immer  17 Holz Vorsprung. Der 4. Satz in beiden Partien entwickelte sich dann zu einem Krimi. Während Sonja Holz für Holz aufholte, verlor Daniele Holz um Holz. Schlussendlich spielte Sonja eine starke 135er Runde gegen 115 Holz von Doris, gewann damit zwar den Satz aber verlor das Spiel um 2 Holz (469 : 471). Daniela spielte 106 Holz und verlor den 4. Satz gegen Karin Huber, die 120 Holz erspielte. 3 Holz Unterschied zu Gunsten von Daniela bedeuteten den Matchgewinn (446 : 443).

Die Zahlen sprechen für sich, 5 : 1 der Endstand für Saalfelden II. 1835 zu 1760 Holz bedeuten im Schnitt 458,75 zu 440 Holz.

Saalfelden war leider keine Reise wert.

Nun volle Konzentration auf das letzte Spiel der Sasion am 7.4.18 auf den ASV-Bahnen gegen KC Saalfelden I.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Sektionsleiter:

 Josef Pinter

 

ZVR-Nummer: 866768742

Kontakt

sponsored by